Mobileread
Other Non-Fiction Weiß, Konrad: Reisebücher [german]. V1. 19.9.2019
#1  wilfriedk 09-19-2019, 05:49 AM
Hier nun, im Zuge der Vervollständigung der digitalen Werkausgabe von Konrad Weiß, seine beiden "Reisebücher" Deutschlands Morgenspiegel und Wanderer in den Zeiten als eBooks im epub-Format. Reisebücher kann man sie nennen, weil die hier zusammengestellten Beschreibungen und Betrachtungen anläßlich von Reisen vor allem durch Nord- und Westdeutschland entstanden sind, im Falle von Wanderer in den Zeiten Süddeutschland und Italien. Sie sind zunächst in der Regel in den Münchner Neuesten Nachrichten erschienen, wo Konrad Weiß eigentlich das Kunstreferat innehatte. Nach der Machtergreifung durch die Nazis wurde er als Kunstreferent für die Zeitung nur noch schwer haltbar, weshalb man ihn über deutsche mittelalterliche Bauwerke und Kunstwerke schreiben ließ, was den Ansichten, die die Nationalsozialisten über Kunst hatten, vordergründig eher entsprach. (In diesen Jahren wurde der mit Weiß befreundete Maler Karl Caspar, der bis dahin eine Kunstprofessur in München innehatte, von den Nazis seines Postens enthoben; seine Bilder, auch die seiner Frau Maria Caspar-Filser, wurden als "entartete Kunst" aus den Museen entfernt.)

Die Buchausgabe von Deutschlands Morgenspiegel wurde bereits Ende der dreißiger Jahre vorbereitet und ging gegen Kriegsbeginn in Satz. Die Satzvorlage ging dann aber bei der Ausbombung Leipzigs zugrunde; zwei erhaltene Umbruchexemplare bildeten die Vorlage für die erst 1950 erschienene Buchausgabe.

Wanderer in den Zeiten ist, anders als Deutschlands Morgenspiegel, nicht mehr von Konrad Weiß selbst für den Druck vorbereitet worden. Vielmehr handelt es sich um eine Auswahl von Zeitungsartikeln aus den Münchner Neuesten Nachrichten, die zwischen 1927 und 1934 entstanden sind, also früher als die Beschreibungen in Deutschlands Morgenspiegel. Friedhelm Kemp hat sie zusammengestellt und 1958 in Buchform herausgegeben, ergänzt um drei Reisebilder aus Italien und einen polemischen Anhang, der einen kritischen Artikel gegen und einen Briefwechsel mit dem nationalsozialistischen Kunsttheoretiker Schultze-Naumburg enthält.

Inhaltlich geht es in beiden Büchern weniger um Reisebeschreibungen als vor allem um mittelalterliche Bauwerke, insbesondere romanische und gotische Kirchen, und geschichtliche und geschichtstheologische Betrachtungen, die Weiß daran anknüpft. Auch treffende Landschaftsbeschreibungen und Städtebilder sind eingestreut. Man darf von Konrad Weiß allerdings keine wissenschaftlichen oder kunstgeschichtlichen Abhandlungen erwarten. "Ein Buch vom Sinne von Deutschland" nennt Weiß Deutschlands Morgenspiegel im Vorwort. Es geht ihm darum, über den heilsgeschichtlichen Sinn der mittelalterlichen Bau- und Kunstwerke nachzudenken. In den Reisebüchern versucht er, Geschichte, hier die mittelalterliche, als Station auf dem Weg zum jüngsten Tag, dem Weltgericht, als dem Ende aller Geschichte darzustellen, wobei die Kunst, hier vor allem die mittelalterliche Architektur und Plastik, ihm "Zeiger des geschichtlichen Wirkungsgrads der Erlösung" ist, wie es in seinem programmatischen Aufsatz Zum geschichtlichen Gethsemane heißt.

Zwei seltsame Bücher, mit deren Ansichten man nicht übereinstimmen muß, deren Lektüre sich aber gleichwohl lohnt, aufgrund des Kenntnisreichtums von Konrad Weiß, seiner gedanklichen Tiefe, seines Ernstes und seiner Wahrhaftigkeit.

Auf Bilder, wie sie in den originalen Buchausgaben abgedruckt sind, habe ich verzichtet, unter anderem aus Gründen des Urheberrechts. Wer sich die beschriebenen Baudenkmäler, Kunstwerke und Städte zur Ansicht bringen will, findet im Internet, z. B. bei Wikimedia Commons, reichlich Fotos davon. Wer die schönen alten Schwarz-Weiß-Fotos bewundern möchte, die den Originalausgaben der beiden Bücher beigegeben sind, kann sich diese unschwer antiquarisch beschaffen; auch in vielen Universitäts- und größeren Stadtbibliotheken sind sie vorhanden.

***

Einige biografische Angaben zu Konrad Weiß finden sich bereits in meinen früheren Veröffentlichungen bei mobileread, z. B. hier. Für Hinweise auf übersehene Fehler sowie Verbesserungsvorschläge bin ich stets dankbar.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
[epub] Reisebuecher - Konrad Weiss V1.1.epub (762.3 KB, 15 views)
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register