Mobileread
Historical Fiction Möllhausen, Balduin: Palmblätter und Schneeflocken - Band 1 v2; März 2012
#1  Semiramis 03-08-2012, 04:21 AM
Balduin Möllhausen (1825-1905) war Forschungsreisender - Begleiter von Herzog Paul Wilhelm von Württemberg auf einer Tour in die südlichen Rocky Mountains und Mitglied bei zwei amerikanischen Regierungsexpeditionen - und er war Zeichner und Maler. Er malte Pflanzen, Tiere, Indianer und Landschaften, ein Werk von Hunderten von Zeichnungen und Aquarellen.
Allein dies alles hätte Balduin Möllhausen bleibende Bedeutung gesichert, denn seine Reiseberichte und Bilder sind mit der Geschichte der Erforschung des amerikanischen Westens untrennbar verknüpft.
Aber Balduin Möllhausen war auch einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Zusammen mit Charles Sealsfield, Friedrich Gerstäcker und Karl May gehört Balduin Möllhausen zu den bedeutendsten Autoren des deutschen ethnographischen Abenteuerromans im 19.Jahrhundert. (Ablit.de)


Erzählungen in diesem Band:

- Die Muschelhändlerin
- Der Steppenbrand
- Der Postläufer
- Das Canalboot
- Scenen aus dem Volksleben
- Der Schneesturm




Quote
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
[epub] Palmblatter und Schneeflocken; Band 1 - Balduin Mollhausen.epub (382.1 KB, 1172 views)
[pdf] Palmblatter und Schneeflocken; Band 1 - Balduin Mollhausen.pdf (617.1 KB, 1007 views)
Reply 

#2  Doitsu 03-08-2012, 06:07 AM
Es wäre besser, wenn Du die ePubs in der Patricia Clark Memorial Library hochlädst. Lies aber vorher die Posting Guidelines.
Ich habe mal kurz die ePub-Version angelesen und finde die Seitenzahlen mitten im Text störend.
Falls korrekte Seitenzahlen für Dich wichtig sind, solltest Du bei ePubs lieber die ADE Page-map Extension verwenden.
Reply 

#3  mmat1 03-08-2012, 11:01 AM
Quote Semiramis
Erzählungen in diesem Band:
Schick

Die Seitenzahlen stören mich übrigens garnicht
Reply 

#4  ignacio ferrer 03-08-2012, 12:37 PM
Quote Doitsu
Es wäre besser, wenn Du die ePubs in der Patricia Clark Memorial Library hochlädst. Lies aber vorher die Posting Guidelines.
Ich habe mal kurz die ePub-Version angelesen und finde die Seitenzahlen mitten im Text störend.
Falls korrekte Seitenzahlen für Dich wichtig sind, solltest Du bei ePubs lieber die ADE Page-map Extension verwenden.

Ich finde Seitenzahlen immer wichtig.
Wenn ich zitieren will oder jemanden auf eine bestimmte Stelle aufmerksam machen will, geht es nicht ohne.
Darin sehe ich den Vorteil von PDFs.
Page-map extensions habe ich mir angesehen, bin aber nicht schlau daraus geworden.
Was genau wäre der Vorteil im vorliegenden Fall?
Reply 

#5  Doitsu 03-08-2012, 01:08 PM
Quote ignacio ferrer
Page-map extensions habe ich mir angesehen, bin aber nicht schlau daraus geworden.
Was genau wäre der Vorteil im vorliegenden Fall?
Der Vorteil wäre, dass ADE und eInk-Geräte mit ADEPT-DRM-Unterstützung statt einer computergenerierten Seitenzahl die richtige Seitenzahl am Rand und nicht mitten in der Zeile anzeigen.
(D.h. die hard-codierte Seitenzahl wird durch (unsichtbare) Anker (z.B. <a id="p001"/> ... <a id="p999"/>) im Text ersetzt, die dann zusammen mit der Page-map für die korrekte Anzeige der jeweiligen Seitenzahl sorgen.)
Der Nachteil ist, dass ePub-Validatoren derartige ePubs nicht als fehlerfrei durchgehen lassen, weil Page-maps nicht im ePub-Standard definiert sind.
Das spielt aber bei nicht-kommerziellen gemeinfreien ePubs ohnehin keine Rolle.
Reply 

#6  Billi 03-08-2012, 03:01 PM
Semiramis, Gratulation zum ersten bei MR hochgeladenen Buch!

Ansonsten möchte ich mich Doitsu anschließen, dass der "richtige" Ort eigentlich die Patricia Clark Library ist. Vielleicht kannst Du ja einen der Moderatoren bitten, die Bücher dorthin zu verschieben, oder Du lädst sie noch einmal hoch.
Reply 

#7  Semiramis 03-09-2012, 04:40 AM
Hallo,

danke für den Hinweis wo ich es korrekt hätte posten sollen.
Werde mal einen Moderator bitten es zu verschieben.

Zu den Seitenzahlen.
Für mich ist es wichtig mich in meinen Arbeitsmaterialien zurechtzufinden. Die Veröffentlichung hier ist eher ein Nebenprodukt. Ich fände es schade, anderen nicht die Chance zu geben interessante, nicht mehr aufgelegte Autoren zu entdecken.

Die Seitenkonkordanz werde ich nicht umstellen, da ich nicht mit dem EPUB Format arbeite, sondern in Open-Office (odt) und das dann einfach mit Calibre konvertiere und wo nötig mit Sigil nachbearbeite. Aber mein Anspruch ist ja nicht ein perfektes EPUB herauszugeben, sondern wie oben angesprochen, es zu ermöglichen, diesen Autoren kennenzulernen. Und dafür genügt das. Mich haben die grau in den Hintergrud gesetzten Seitenzahlen bis jetzt nie bei der Arbeit gestört. Mir ist es auch nicht wichtig, daß das EPUB die entsprechende Seitenzahl angibt, vor allem wenn mir die Prüfung dann eine Fehlermeldung ausgeben sollte.


Danke an Euch, daß ihr so engagiert dabeiseid und ich sehe, daß das was ich mache auch jemanden interessiert.



Beste Grüße an Euch!
Reply 

#8  mtravellerh 03-09-2012, 04:45 AM
Hab's an den richtigen Ort verschoben. Ansonsten: Danke, Semiramis!
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register