Mobileread
Other Fiction Spielhagen, Friedrich: Die Kur-Novellen. V1 [German] 15.9.2020
#1  brucewelch 09-15-2020, 08:40 AM
Für den dritten und letzten Band einer Zusammenstellung von Friedrich Spielhagens Novellen, sofern ich sie nicht bereits als Einzelausgaben in MR eingestellt habe (so "Clara Vere", "Auf der Düne", "Herrin"), fasse ich unter dem Titel "Die Kur-Novellen" zwei Bände zusammen, deren Texte in Heilbädern angesiedelt sind: "Unter Tannen" (1868), mit den Novellen "Der Vergnügungs-Commissar" und "Die schönen Amerikanerinnen", sowie der Roman "An der Heilquelle" (1885).
Die Novellen aus "Unter Tannen" sind launig geschriebene Werke auf der Basis von Lustspielmotiven und, besonders beim zweiten, mit stark satirischen Zügen; sie bilden insofern eine Einheit, als sie nicht nur an demselben Ort, dem (fiktiven) Tannenburg spielen; vielmehr entpuppt sich der Icherzähler der zweiten Novelle noch dazu als der (fiktive) Autor der ersten Novelle, auf die auch mehrfach Bezug genommen wird (wobei die Bezeichnung des Adressaten der Briefe in "Der Vergnügungs-Commissar", nämlich "Fritz S.", deutlich genug auf Friedrich Spielhagen selbst verweist).
Anders "An der Heilquelle"; der Roman spielt in einem realen Heilbad, nämlich in Baden-Baden, und wird aus personaler Perpektive erzählt; und es geht hier auch etwas ernster und zugleich malitiöser zu. Daß aus dem gesellschaftlichen Stand nicht auf moralische Qualitäten geschlossen werde dürfe, ist nur eine der Erkenntnisse, die die Figuren dieser Erzählung erwerben, daß Eheprobleme, Liebeswirren u.dgl.m. durch engagiertes Vorgehen gelöst werden können, eine andere. Umrankt wird dies alles von einem Geflecht von Klatsch und Tratsch, von einer endlosen "Konjekturkritik", um einen Ausdruck des Textes zu gebrauchen, bei der sich zeigt, dass entgegen den landläufigen Vorstellungen die Unterschiede zwischen den Geschlechtern marginal sind. Der unterschätzte, geradezu französisch anmutende Roman gehört zudem in die Kategorie derer, in denen Spielhagen, wie in "Angela", den Konversationstypus beinahe in Reinkultur durchführt - er ist hierin zweifellos einer der modernsten Autoren seiner Zeit.

Die Präsenz der Texte wurde mit Hilfe der GoogleBooksKorrekturLesungsMethode erzielt, wobei für den ersten Teil die Erstausgabe (in Zweifelsfällen mit Blick auf den Band "Sämmtliche Werke, Achter Band: Novellen, Zweiter Band." 1872), für den zweiten die 6. Auflage (1892) zugrunde lag.
Es sei an dieser Stelle einmal hingewiesen auf eine sehr gute Dissertation, in der es um die Art und Weise geht, wie Spielhagen familiale Beziehungen problematisiert: Kai Christina Ulrich: beziehungsweise. Kassel 2013. Hier findet man auch Aufschlussreiches zu "An der Heilquelle".
Das Cover zeigt das Baden-Badener Kurzentrum 1860.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
spielhagen-kurnovellen-cover.jpg 
[epub] Spielhagen - Die Kur-Novellen.epub (523.8 KB, 93 views)
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register