Mobileread
Kindle bald in Deutschland?
#1  naht 08-09-2008, 10:46 AM
Hallo!

Falls das noch nicht gepostet wurde:

http://www.heise.de/newsticker/Amazons-E-Book-Leser-kommt-nach-Deutschland--/meldung/114051/from/atom10
Reply 

#2  Alexander Turcic 08-09-2008, 03:48 PM
Was meint ihr... würde es so wie in den USA klappen, dass man kostenlos auf dem Kindle surfen/downloaden kann, ohne dabei einen SIM-Karten Vertrag abschliessen zu müssen?

Würde mich sehr wundern, wenn bei uns wirklich etwas kostenlos wäre...
Reply 

#3  naht 08-09-2008, 05:43 PM
Kostenlos bestimmt nicht.
Ich weiß gerade nicht, wie der Kindle in den USA seine Daten bekommt, aber wenn er sich in Mobilfunkzellen einbucht, wird Amazon es sehr schwer haben, einen solchen Vertag mit den hiesigen Betreibern abzuschließen. Immerhin wären dann sehr schnell sämtliche Daten-Tarife und Handyflatrates überflüssig...
Aber ich wäre ja schon froh, wenn das Ding ordentlich subventioniert wird, damit man nicht mehr immer die E-Ink-Geräte importieren muß.
Reply 

#4  Alexander Turcic 08-09-2008, 06:34 PM
In den USA ist es fuer Kindle User kostenlos. Amazon verwendet hierfuer das Netzwerk von Sprint. Gehe mal davon aus, das Sprint von Amazon z.B. ueber Verkaufsprovisionen bezahlt wird...
Reply 

#5  Trelane 08-19-2008, 02:35 AM
Im Augenblick schlägt in der Presse allein nur die Ankündigung - oder besser nur das Gerücht - denn so richtig Offiziell ist da ja noch nichts, wenn ich das so richtig verstehe - vom Amazon das Teilchen auch hier auf den Markt zu bringen hohe Wellen....
Bevor die Meldungen durch die Presse geisterten - vor ca. knapp 14 Tagen - fragte ich mal bei Amazon an - überraschende Antwort : "Schauen Sie doch bitte in den Kommenden Wochen einfach auf unserer Seite vorbei....."
Also - ich glaube, ich weis, was ich mir zu Weihnachten schenken werde, wenn der Pries stimmt. Umgerechnet würde der Kindle hier so um die ca. 230 Euro kosten. In einem Presseartikel wurde geschrieben, dass für den Europäischen Markt die Schallgrenze bei 200 Euro liegen würde.......
Reply 

#6  dynamike 08-19-2008, 02:50 AM
Ich kann mir gut vorstellen, dass Amazon es auch hierzulande schafft einen geeigneten Vertrag mit einem Mobilfunkprovider abzuschliessen und die Kosten dafür über ein geeignetes Geschäftsmodell abzufangen.
Reply 

#7  tirsales 08-19-2008, 03:37 AM
Warum auch nicht? So hoch sind die Gebühren (bei Massenverträgen) nicht - und der Verkaufsgewinn von Büchern dürfte hoch genug sein.
Reply 

#8  rpink 08-19-2008, 04:22 AM
Momontan Trendy sind "MVNO"shttp://www.mittelstandswiki.de/MVNO-Gesch%C3%A4ftsmodelle
Hier wäre denkbar das Amazon sein eigenes "Mobilfunknetz" anbietet, basierend auf eins der 4 vorhandenen Mobilfunknetze. Sie könnten dann auch noch gleich eine 2te SIM Karte beilegen und die "eBook Talk Flatrate" einführen
Reply 

#9  bob3015 08-19-2008, 04:32 AM
Ich glaube ja an eine Menge, aber zu glauben, das der Kindle hierzulande unter 300 Euro kosten wird fällt mir sehr schwer.

Ich lasse mich sogar zu meinem Standardspruch hinreißen:

"Eher friert die Hölle, als das der/die/das Kindle für unter 300 EUR zu haben ist"
Reply 

#10  Alexander Turcic 08-19-2008, 05:36 AM
Bitter, aber war. Ich habe erst neulich einen Asus Eee 1000h erworben -- locker 150 Euro teurer als in den USA.
Reply 

  Next »  Last »  (1/2)
Today's Posts | Search this Thread | Login | Register