Mobileread
Kindle Teil 2
#1  Marc_liest 02-10-2009, 08:13 AM
So gut er ja aussieht, aber doch immer noch nichts für den deutschen Raum, oder? Und Inhalte muss man immer noch via Amazon versenden?

Schade, aber mein 505 ist ja bei Libri bestellt.
Reply 

#2  akwant 02-10-2009, 10:57 AM
Hmm, weiß nicht. Ich brauche keine Tastatur am Reader, lenkt nur ab. Ich will damit auch nicht surfen, lenkt ab. Ich will Bücher lesen, die angeboten werden, und viele Verlage gehen den ePub Weg. Mag sein, dass viele Amerikaner nicht verstehen, wozu Standards gut sind, aber ich will mein Buch auch auf einem anderem Medium lesen als der Reader. Und so wie ich verstanden habe, kann man Kindle Bücher nur am Kindle lesen. ePubs kann ich z.B. mit ADE auch auf dem Computer.

Meinen 505er krieg ich von Thalia.
Reply 

#3  Eagleeye 02-10-2009, 11:56 AM
Quote akwant
Und so wie ich verstanden habe, kann man Kindle Bücher nur am Kindle lesen. ePubs kann ich z.B. mit ADE auch auf dem Computer.
Ähm, wie kommst Du denn auf dieses schmale Brett? Kindle-Bücher sind stinknormale (und ja, vermutlich leider auch drm-verseuchte) mobipocket-Dateien. Die müßtest Du eigentlich auf jedem Computer mit mobipocket-reader und auch auf anderen ebook-readern, die mobi unterstützen (z.B. Bebook) lesen können.
Reply 

#4  akwant 02-10-2009, 12:27 PM
O.K., ich gebe nur die Meinung anderer wieder, weil ich’s selber nicht ausprobiert habe.

http://gizmodo.com/gadgets/amazon-kindle-answers/amazon-kindle-hands+on-and-questions-answered-gallery-324375.php

• Can I read the books stored on my PC? So far, "no," but that could change. The files are in a .azw format and we don't have a .azw reader. Do you? Either way, it's probably an easy thing to cook up for Windows and Macs, so maybe it'll happen. But why would Bezos want you reading his $9.99 downloads on your shiny laptop? There are economic reasons why this might not happen.

Reply 

#5  netseeker 02-10-2009, 12:43 PM
Quote Eagleeye
Ähm, wie kommst Du denn auf dieses schmale Brett?
Hehe, kannst das schmale Brett ruhig selber weitersurfen

"Normale" Mobi-Dateien sind mit dem Mobipocket Reader kein Problem aber Azws verwenden ein anderes DRM und damit kommt afaik tatsächlich nur der Kindle klar.
Reply 

#6  Alexander Turcic 02-10-2009, 12:49 PM
Nun, erst einmal kann man Kindle e-books nur über Amazon kaufen, wenn man auch ein Kindle bei Amazon registriert hat. Das ist schon einmal ein riesen Problem, wenn man nur die e-books nicht aber den Kindle kaufen möchte. Hinzu kommt, dass e-books, die man für den Kindle über Amazon kauft, auf das entsprechende Kindle Gerät fixiert sind (DRM). Es gibt Tools, womit man dieses DRM entfernen kann und so ein DRM-freies Mobipocket Format erhält, welches auch mit anderen (nicht-Kindle) Geräten lesbar ist.
Reply 

#7  netseeker 02-10-2009, 01:24 PM
Hm, Amazon, Kindle und AZW erinnert mich irgendwie an Apple, iTunes, iPod und das Fair-Play DRM und das ist glücklicherweise Geschichte.

Mobipocket gehört Amazon aber Amazon grenzt auf dem Kindle das Mobi-DRM aus und der Mobipocket Reader will das (fast identische) AZW-DRM nicht, weils konkret an ein Gerät gebunden ist. Klar kann man das DRM strippen bzw. in ein normales Mobi-DRM wandeln aber ich würde nie ein Gerät kaufen, wenn der Content eben per DRM auch nur auf dieses Gerät beschränkt ist und ich zu nicht ganz eindeutig legalen Methoden (zumindest hier in D) greifen müsste um die Einschränkung aufzuheben.

Theoretisch ist die Zwangsbindung von verschiedenartigen Waren aneinander in einigen europäischen Ländern nicht erlaubt. In Frankreich wurde Apple damals bereits für die Kopplung von iTunes und iPod bzw. die Nicht-Weiterlizenzierung des Fair-Play an andere Hersteller verklagt. Bei Kindle und Azw ist der Fall durch die konkrete Gerätebindung sogar noch eindeutiger. Da müsste Amazon früher oder später in Europa (wenn der Kindle irgendwann mal in Europa kommt) Probleme bekommen. Irgendeiner klagt immer...
Reply 

#8  akwant 02-10-2009, 01:40 PM
Quote netseeker
Hm, Amazon, Kindle und AZW erinnert mich irgendwie an Apple, iTunes, iPod und das Fair-Play DRM und das ist glücklicherweise Geschichte.
mit dem kleinen Unterschied, dass ich immer meine m4p Songs auf dem Mac (5 Geräte) und nicht eingeschränkten Zahl iPods hören konnte. Bah, ich konnte mir auch mehrere CDs brennen. Und iPods spielten auch von Anfang an mp3.

Dass man DRM von Kindle umgehen kann, wusste ich nicht.

PS: Ich bin nicht Anti-Amazon. Ich kaufe dort seit 8 Jahren ohne Probleme und würde gerne auch ePubs dort kaufen.

PPS: für Mac gibt's kein Mobipocket Reader Programm, afaik.
Reply 

#9  Marc_liest 02-10-2009, 03:00 PM
Wow, da hab ich ja was losgetreten.
Bleibt also festzuhalten: Finger weg und noch 4 Wochen auf meinen 505 warten!
Reply 

#10  Pulp 02-10-2009, 05:45 PM
Oder noch besser sofort zum Cybook greifen
Reply 

  Next »  Last »  (1/2)
Today's Posts | Search this Thread | Login | Register