Mobileread
Poetry Scott, Walter: Die Jungfrau vom See. V1 [German] 10.8.2019
#1  brucewelch 08-10-2019, 09:50 AM
Das im schottischen Mittelalter angesiedelte Versepos "The Lady of the Lake" von Walter Scott erschien 1810 und wurde rasch in zahlreichen Übersetzungen auch in Deutschland populär. Die hier vorgelegte "metrische" Übertragung, wie der Autor versichert, stammt von dem jungen Willibald Alexis, der ja zwei seiner frühen Werke auch unter Scotts Namen in die Öffentlichkeit entließ (Walladmor, Schloß Avalon), und wurde zuerst 1822 publiziert. Dem eBook zugrunde liegt allerdings die zweite Auflage von 1827 (300 Seiten), in der Alexis die Apostrophen beseitigte und das stumme "i" stehen ließ, um, wie er sich am Schluss des Werkes ausdrückt, "den mißfälligen Anblick zu vermeiden".
Die Beliebtheit der "Jungfrau vom See" war damals so groß, dass der damalige Erfolgskomponist Gioachino Rossini auf ein Libretto nach dem Versepos 1819 sogar eine Oper, "La donna del lago" (Die Dame vom See), komponierte. So kam es, dass die Buchausgabe unserer Übersetzung als Frontispiz Henriette Sontag, die damals gefeierte Sopranistin, in ihrer Rolle als "Donna del Lago" abgebildet hat; das Bild ziert natürlich den Buchdeckel des eBooks. (Die Sontag geistert übrigens damals - ganz ohne ihr Zutun - fortwährend durch die Medien, wie ein Blick auf "Das Duett" von Theodor Mundt belegt.)
Wer nun im Hinblick auf den Titel dieses Werkes eine romantische Liebesgeschichte zu erhalten wähnt, sieht sich getäuscht: in der schottisch-mittelalterlichen Geschichte herrschen Mord und Totschlag, so auch in diesem Text, in dem die "Jungfrau vom See" fast mehr die Rolle des Augenfangs spielt; die Titelrolle kommt ihr tatsächlich erst richtig in der Opernfassung zu.

Der Text dieses eBooks wurde mit Hilfe der GoogleKorrekturLesungsMethode [] gewonnen.
Um der elektronischen Fassung angesichts der lyrischen Faktur wenigstens einen Hauch Bibliophilie anzuschminken, sind die Schriften Alegreya (serif) und Amaranth (sans-serif) eingebettet; sie enthalten keine Dickmacher und plustern das Volumen des eBooks nicht unnötig auf. — Um die Struktur des Buches als Ganzes zu erhalten, blieben die Anmerkungen von Alexis in dem dafür vorgesehen Schlusskapitel, in welchem auf die jeweiligen Passagen wiederholend verwiesen wird. Diese Stellen sind nun so mit dem Text verlinkt, dass sie aus diesem angewählt werden können, und zwar mit (hinzugefügten) hochgestellten A1, A2, etc. F5, F6 je nach der Nummer des Gesangs; zurück kommt man über die jeweilige Anmerkungsziffer, dies alles in Königsblau. — Hinzugefügt wurde dem Buch ferner ein Inline-Inhaltsverzeichnis. Im Übrigen war ich bemüht, den Charakter des Originals möglichst zu wahren. —
Die Seitenzahlen sind versteckt enthalten (ggf. PM oder eMail).
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
scott-jungfrau_see-cover.jpg 
[epub] Scott - Die Jungfrau vom See.epub (404.0 KB, 145 views)
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register