Mobileread
Other Fiction Mann, Klaus: Der Vulkan. Roman unter Emigranten. (German) v1. 23 Feb 2020
#1  doubleshuffle 02-23-2020, 09:56 AM
Klaus Manns großes, 1939 im Amsterdamer Querido Verlag veröffentlichtes, Panorama des deutschen Exils.

Ein atemberaubendes Buch, noch besser, als ich es von meiner letzte Lektüre (laaang her) in Erinnerung hatte. Wie Mann realistische Schilderung, präziseste Beobachtung von Verhalten und Sprache, mit lyrisch-mystischen Passagen mischt, ist großes Schriftstellerhandwerk.

Und anders als früher, wo ich den Roman als historisches Dokument gelesen habe, schlich sich diesmal immer wieder Unbehagen in die Lektüre, ob ich sie nicht auch zur Vorbereitung tätige auf das, was da bald wieder kommen mag. Die Vertreter der Barbarei, die Mann beschreibt, sind zumindest absolut kenntlich, wenn man den Fernseher einschaltet.

Im Text sind die Originalseitenzahlen enthalten sowie 44 Hinweise auf (meist von mir korrigierte) Druckfehler. In der Standardversion ist beides ausgeblendet, in der Version "pg-corr" beides sichtbar.

EDIT: Vergessen zu erwähnen, dass ich versucht habe, etwas für die Barrierefreiheit zu tun: Fremdsprachliches ist getaggt, und ich habe das Access-Aid-Plugin durchlaufen lassen, welches meint: "This publication conforms to WCAG 2.0 AA."

show attachment »
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
[epub] mannkl-vulkan-standard-v1.epub (847.0 KB, 351 views)
[epub] mannkl-vulkan-pg-corr-v1.epub (847.0 KB, 286 views)
Reply 

#2  pynch 02-24-2020, 01:05 PM
Vielen Dank dafür, von dem Mann habe ich noch viel zuwenig gelesen (vom anderen Mann dafür zuviel). Und du hast sogar die falschrummen Anführungsstriche des Originals übernommen, Respekt!
Reply 

#3  doubleshuffle 02-24-2020, 01:40 PM
Dank für den Dank! Ich war wirklich positiv überrascht von der Wiederlektüre. Das Buch hat mich mit 16 oder 17 schwerst beeindruckt, und ich war etwas in Sorge, ob das nicht stärker meiner Jugend als der literarischen Qualität geschuldet war.

Die falschrummen Anführungszeichen hat ABBYY korrekt-inkorrekt so ausgespuckt. Es war also eher Faulheit, sie so zu belassen... (Kannst dich schon drauf freuen: alles, was im Querido Verlag veröffentlicht wurde, hat die so...)
Reply 

#4  pynch 02-24-2020, 03:59 PM
Schön zu hören, dass Faulheit klug macht.
Reply 

#5  beachwanderer 02-26-2020, 08:50 AM
Arbeitsdank!
Reply 

#6  matsch 03-23-2020, 05:52 AM
danke!
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register