Mobileread
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (069) - Lord Ralleys Schrecken. V1.0 [German] 01.12.2019
#1  Zentaurus 12-01-2019, 11:11 AM
Lord Ralleys Schreckensnächte

Durch die fahle Morgendämmerung erklang ein gellender Hilferuf. — Er übertönte das Rauschen der Palmen und das lustige Kreischen der Affen, die hier in den großen Garten des Europäerviertels der uralten, heiligen Stadt Benares hausten.

Wir drei — Lord Horace Wiclaytour, Harald Harst und ich — waren wie angewurzelt stehen geblieben. Wir starrten empor zu dem offenen Fenster des weißen Bungalow, der dicht an der Straße, nur zum Teil durch Büsche verdeckt, sich erhob.

Dort hockte auf dem Fensterkopf ein Mann im langen Nachthemd, hielt sich krampfhaft am Fensterkreuz fest und winkte uns jetzt.

Wir eilten auf die Gartenpforte zu. Sie war verschlossen. Wir kletterten hinüber, rannten weiter.

Der Mann am Fenster war verschwunden. Aber das Fenster stand noch weit offen.

Der stumme Diener

Zwei Uhr morgens. — Die Uhr im Pensionat Mr. Tapsals hatte gerade geschlagen. Und gerade hatte Harald Harst gesagt:

»Der Fall ist für mich erledigt —«, als die Fensterscheibe der Tür nach der Treppe hin klirrend zersplitterte.

Gleichzeitig draußen der Knall eines Schusses, und den Bruchteil einer Sekunde später der Todesschrei Lord Ralleys:

»Ich bin getroffen!«

Ralley taumelte mir in die Arme. Ich fing ihn auf. Worbler griff mit zu. Wir legten ihn auf das Bett.

Harald hatte bereits die Scheibe der Tür vollends zertrümmert und den Oberleib durch den Rahmen des Türfensters gezwängt.

Draußen schien der Mond. Die Sternenpracht des tropischen Nachthimmels vereinte ihr Licht mit dem des Nachtgestirns.

Harsts Clementpistole schickte Ihr blechernes Peng — Peng in den stillen Garten hinaus.

Er hatte offenbar auf den fliehenden Meuchelmörder geschossen. Jetzt riß er das andere Fenster auf und sprang hinaus. Ich überlegte nicht lange und folgte ihm.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
cover.jpg 
[epub] Kabel, Walther - (069) Lord Ralleys Schreckensnächte.epub (152.7 KB, 119 views)
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register