Mobileread
Sony Mobius: Erste Informationen, erstes Video
#11  medard 06-07-2013, 01:03 PM
Ich möchte noch einmal kurz auf die möglichen Verwendungsarten eingehen.

Bislang wurde angeregt den Sony Modus Reader zur Lektüre wissenschaftlicher Dokumente und für Wirtschafts- und Wissenschaftszeitschriften zu nutzen.

Im englischsprachigen Bereich ist man auf die Idee gekommen dass der Reader auch gut für Konferenzen, Besprechungen, Schulklassen und Hochschulseminare geeignet ist, um den Einsatz von fotokopierten Blättern auf ein Minimum zu beschränken.

Studierende technischer und medizinischer Studiengänge fallen gewiss noch weitere Verwendungsmöglichkeiten ein auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

Aber auch für Geistes- und Kulturwissenschaftler gibt es interessante Perspektiven. Dank des Engagements gewisser Hochschulen findet man bereits Faksimiles relevanter Werke im Internet die ansonsten nur mit grossem Aufwand zu beschaffen sind. Da diese Ausgaben direkt von den Fachbereichen der Hochschulen herunterladen werden können handelt es sich hier tatsächlich um zitierfähige Ausgaben, da sie eine fotomechanische Kopie des Bestandsbuchs darstellen.

Ein Beispiel sind die acht Edmund Husserl Bände die von der Universität Freiburg zur Verfügung gestellt worden sind: 1 2 3 4 5 6 7 8.

Diese Ausgaben verfügen über eine zitierfähige Perma-URL und einen 128-bit MD5 Hash um mutmassliche Dokumentenfälschungen und -veränderungen unkompliziert ausschliessen zu können (was mit epub Dokumenten praktisch nicht möglich ist).

Es wäre also wünschenswert wenn der Sony Mobius den MD5 Hash eine Dokuments für Schnellüberprüfungen ermitteln und anzeigen könnte. Das wäre ein nötiges Feature.

Mich würde interessieren ob man sich bereits Gedanken zu weiteren Verwendungsmöglichkeiten gemacht hat. Denn es gibt gewiss noch andere Dinge die man damit tun kann.
Reply 

#12  Irratzo 06-13-2013, 03:32 AM
Hier sagt Michael Kozlowski von GoodEReader: "Es sollte Ende des Sommers erscheinen." Hier sagt ein Sony-Repräsentant: "Sony bringt es Ende des Jahres auf den Markt." Im Blog Open Parachute derweil steht: "Trotz dieser frühen Ankündigung und Vorführung des Geräts wird es ein Jahr dauern, bis es im Handel erhältlich sein wird."

Denkt ihr auch, dass erfahrungsgemäß die letzte Meinung die Oberhand behalten wird?
Reply 

#13  sento 06-13-2013, 03:55 AM
Quote Irratzo
Hier sagt Michael Kozlowski von GoodEReader: "Es sollte Ende des Sommers erscheinen." Hier sagt ein Sony-Repräsentant: "Sony bringt es Ende des Jahres auf den Markt." Im Blog Open Parachute derweil steht: "Trotz dieser frühen Ankündigung und Vorführung des Geräts wird es ein Jahr dauern, bis es im Handel erhältlich sein wird."

Denkt ihr auch, dass erfahrungsgemäß die letzte Meinung die Oberhand behalten wird?
Sony startet dieses Jahr die Feldtests in drei japanischen Universitäten. Eine Markteinführung für das breite Publikum gibt es daher auf keinen Fall im Sommer.
Ich denke frühesten nächstes Jahr.
Reply 

#14  medard 07-21-2013, 11:39 AM
Wenn es bislang auch kaum Neuigkeiten gibt, so habe ich doch drei schöne Bilder vom Sony Mobius erhalten (Dank an parkher) mit denen man sich schon einmal in Stimmung versetzen kann.

image »

image »

image »

Auf der japanischen Sony Reader Seite habe ich zum Mobius Projekt bislang gar nichts gefunden.

Interessanterweise erscheint in Japan noch der Sony PRS-G1, die G3-Version des Sony PRS-T1, im Portefeuille. Soweit mir bekannt gab es diese Readervariante nicht in Europa.
Reply 

#15  gamba66 07-23-2013, 07:48 AM
Gerüchte zufolgen arbeitet Samsung an einem 12.2" und apple sogar an einem 13" Tablet.

Das würde eine sehr schwierige Marktsituation für Sony werden besonders wenn Samsung seinen S-Pen (Induktiver Stylus) wieder an Bord bringt.

Wenn die Geräte jetzt noch einem ähnlichen Preis haben wie das Sony Slate kann es schwierig werden.

Dennoch die Vorteile des Sony Mobius Readers wären eine lange Akkulaufzeit, geringes Gewicht und ein mattes Display. Trotzdem würden diese "Substitute" Tablets den Sony mehr zu einem Nischenprodukt machen. Ich denke am Interessantesten ist wieviel letzendlich die einzelnen Produkte kosten werden. Auch interessant sollte der Zeitpunkt der Markteinführung sein für Sony, wenn das Gerät erst nach diesem Tablets rauskommt, wäre das sehr schlecht!

Hier 2 Quellen. Natürlich sind das nur Gerüchte, aber der Trend für größere Tablets hat aufjedenfall schon stattgefunden (nexus 10 z.B.)

http://www.macrumors.com/2013/07/22/apple-testing-screens-for-a-larger-iphone-and-a-13-inch-ipad/

http://www.technobuffalo.com/2013/07/22/12-2-inch-samsung-tablet-may-be-in-the-works/
Reply 

#16  medard 07-23-2013, 03:25 PM
Ich denke nicht das sich das ausschliesst.

Ein Tablet ist ein Gerät zum bequemen Internetsufen, Musikhören, Filmeschauen.

Der Mobius der hier vorgestellt wird ist für nur dazu da um PDF Dokumente lesen zu können, Anmerkungen darin zu ermöglichen und zu fixieren, und nebenbei kann man das Gerät auch noch als Notizblock verwenden.

Wird man in ein Seminar in einer Universität das neueste Surf-Tablet mitnehmen, oder eher den Mobius? Oder wird man in einer Besprechung in einem Unternehmen eher ein Tablet auf den Besprechungstisch legen, oder besser den Mobius? Wird man in einer Strassenbahn ein Tablet auspacken um sich auf eine Prüfung vorzubereiten, oder eher den Mobius?

Das sind Stilfragen und Fragen der Bequemlichkeit und der Handlichkeit. Denn der Mobius ist natürlich sehr dünn und sehr leicht. Daheim auf dem Sofa kann man dann ja zusätzlich ein Tablet nutzen wenn es um um anspruchsvolle Abendunterhaltung geht. Das soll ja nicht abgeschafft werden. Nur ist dieses Gerät dafür nicht gemacht.
Reply 

#17  gamba66 07-23-2013, 03:45 PM
Natürlich ist der Sony Slate besser geignet besonders für Studenten aber traditionell wurden diese Aufgaben mit einem Notebook und inzwischen sogar tablets wie dem Samsung Tab mit dem S-Pen, mit dem man auch markieren kann usw. , erfüllt.

Der Markt zeigt bis jetzt deutlich, dass Tablets grössere reader wie den kindle dx verdrängen und grosse e-ink reader sind bis jetzt leider nur ein Nischenprodukt..

Natürlich ist der Sony besser in vielen Belangen als Tablets und aktuelle big-screen reader wie der onyx m92 aber das wird nichts daran ändern, dass er zum Markteintritt ein Nischenprodukt bleibt besonders durch ähnlich grosse Tablets die annotieren usw. auch unterstützen und die Schwächen der E-Ink Technik (flashing, low refresh rate, no color) nicht besitzen

Davon abgesehen sind Studenten keine besonders lukrative Zielgruppe und der "Education Sector" ist ein sehr konservativer Markt der sich nur sehr langsam ändert

Ich persönlich hoffe auch, dass Sony es schafft einen neuen Standard zu erschaffen!

Du darfst nicht vergessen, dass das hier ein Forum ist auf den Enthusiasten wie wir posten, die meisten wissen ja nichtmal, dass es reader gibt die größer als der kindle sind^^
Reply 

#18  medard 07-23-2013, 04:00 PM
Alle Reader sind im Grunde Nischenprodukte, oder?

Besucht man einen grösseren Elektrofachmarkt und lässt man sich dort die Abteilung für Digitale Lesegeräte zeigen, und vergleicht man die Grösse des vorhandenen Sortiments mit folgenen Abteilungen: MP3-Player, Waschmaschinen, Fernseher, Radioempfangsgeräte, Haartrockner, dann wird man feststellen, dass die Reader-Abteilung doch recht klein und unbedeutend ist.

Also ich denke der Sinn des Mobius Geräts ist nicht eine digitale Revolution herbeizuführen oder dergleichen (die wievielte inzwischen?) und ich denke auch nicht das Sony Marktherrschaft in diesem Bereich plant. Ich denke es ist ein Gerät für die Leute die eben gerne solch ein Gerät haben möchten, und etwas, was sich im Sony Katalog eben nett und futuristisch darstellen lässt.

Es ist ein Werkzeug für Fachleute die daran einen Bedarf haben.
Reply 

#19  gamba66 07-23-2013, 04:18 PM
Quote medard
Alle Reader sind im Grunde Nischenprodukte, oder?

Besucht man einen grösseren Elektrofachmarkt und lässt man sich dort die Abteilung für Digitale Lesegeräte zeigen, und vergleicht man die Grösse des vorhandenen Sortiments mit folgenen Abteilungen: MP3-Player, Waschmaschinen, Fernseher, Radioempfangsgeräte, Haartrockner, dann wird man feststellen, dass die Reader-Abteilung doch recht klein und unbedeutend ist.

Also ich denke der Sinn des Mobius Geräts ist nicht eine digitale Revolution herbeizuführen oder dergleichen (die wievielte inzwischen?) und ich denke auch nicht das Sony Marktherrschaft in diesem Bereich plant. Ich denke es ist ein Gerät für die Leute die eben gerne solch ein Gerät haben möchten, und etwas, was sich im Sony Katalog eben nett und futuristisch darstellen lässt.

Es ist ein Werkzeug für Fachleute die daran einen Bedarf haben.
Nein, Reader sind keine Nischenprodukte, jedenfalls nicht seit Amazon den Kindle rausgebracht hat.. Reader über 8 zoll aufjedenfall

Genau so wenig wie Notebooks Nischenprodukte aber Gaminglaptops

Die Zielgruppe die du beschreibst (Studenten oder ein paar Fachleute) treffen eher zu auf ein Nischenmarkt

Es geht darum, dass Sony ein Hersteller ist der massenweise produziert und wenn sich das nicht lohnt weil die Zielgruppe nur ein paar Interessierte wie Fachleute oder ein paar arme Studenten sind, dann verkauft sich der Sony Slate nicht profitabel.. Deswegen versucht Sony ja auch kooperationen mit Universitäten einzugehen die das Gerät in grossen Stückzahlen in Zukunft kaufen könnten und es somit dem Bildungssektor revolutionieren könnte

Wie gesagt, ich hoffe doch selber, dass sich diese Technik durchsetzt und ich würde mir den Slate auch zu einem hohen Sonypreis zulegen.. Aber ich bi auch ein Enthusiast dieser Technik..

Leider wurden nur all zu oft large-screen Reader angekündigt die dann letzendlich doch nie auf den Markt kommen oder letzendlich total gescheitert sind (kindle dx, asus dr900, irex 1000)
Reply 

#20  medard 07-23-2013, 04:31 PM
Ach so, Du befürchtest dass das Gerät gar nicht marktreif werden könnte, oder zu teuer und somit nur für einen kleinen Kreis an Kunden attraktiv sein würde. Zumindest verstehe ich das nun so.

Ich denke wenn Sony solch eine Ankündigung macht und sich auch dahinter setzt, dann wird das auch was. Da bin ich ganz gelassen.

Falls nichts daraus wird, dann lasse ich meine PDF Dokumente eben weiter auf der Festplatte verstauben und kaufe mir einen normalen College-Notizblock für 1 Euro, um mir ein paar Notizen machen zu können. Oder ich kaufe mir dann eben so ein Android-Tablet, auch in Ordnung.
Reply 

 « First  « Prev Next »  Last »  (2/3)
Today's Posts | Search this Thread | Login | Register