Mobileread
eBook-Erstellung à la MobileRead v1
#1  mtravellerh 06-01-2009, 01:28 PM
Wir (Netseeker, Ravenne, Targor und ich) haben uns kurzgeschlossen und uns entschlossen, ein Handbuch zur eBookerstellung zu schreiben.

Dies ist die erste Version, also gibt es sicher noch jede Menge Bugs und Verbesserungsmöglichkeiten. Also bitte fleissig mitarbeiten beim Updaten. Wir posten das erstmal als HTML-Zip, ePub und Mobi. Wir werden eventuell später noch einen Online-Link nachschieben und bei Bedarf eine PDF-Version. Wir haben zwar Korrektur gelesen, sind aber für jede Fehlermeldung dankbar.

NB: Wir haben uns auf Erstellung von eBooks von (X)Html konzentriert.

Hier erstmal die Einleitung:
Quote
Ob man zum freien eBook-Angebot bei MobileRead beitragen und sich in die Reihen der sogenannten "Uploader" einreihen will oder ob es sich um die Erstellung eines eBooks zur privaten Verwendung – vielleicht sogar um das eigene schriftstellerische Werk, welches als eBook angeboten werden soll – handelt, die immer wieder gestellten Fragen sind:Wir, die Autoren dieser Anleitung, werden versuchen, diese Fragen hier zu beantworten und in den folgenden Kapiteln aufzeigen, dass es gar nicht so schwer ist, auch anspruchsvolle eBooks zu erstellen.
[epub] eBook-Erstellung - MR Community.epub (1.32 MB, 2144 views)
[mobi] eBook-Erstellung - MR Community.mobi (1.87 MB, 1566 views)
[zip] eBook-Erstellung - MR Community.zip (1.58 MB, 1528 views)
Reply 

#2  Josch91 06-01-2009, 02:25 PM
Wow, das habt ihr wirklich toll gemacht.
Wenn mir ein Verbesserungsvorschlag einfällt melde ich mich.
Reply 

#3  Pulp 06-01-2009, 02:42 PM
Wow tolle Arbeit! Danke den braven Schreiberlingen!
Reply 

#4  Marc_liest 06-01-2009, 04:10 PM
Danke, nun bekomme ich das vielleicht auch hin...
Reply 

#5  Fellball 06-02-2009, 08:59 AM
Vielen Dank.
Ich erstelle zwar schon seit einiger Zeit eBooks für den Eigenbedarf, aber dank eurer Anleitung konnte ich einiges verbessern.

Vor allem der Hinweis auf Notepad++ war klasse. Ich benutzte sonst immer Ultraedit, aber die Find/Replace-Funktion von NP++ scheint für meine Zwecke besser geeignet zu sein.
Reply 

#6  netseeker 06-02-2009, 09:09 AM
Quote Fellball
Vor allem der Hinweis auf Notepad++ war klasse. Ich benutzte sonst immer Ultraedit, aber die Find/Replace-Funktion von NP++ scheint für meine Zwecke besser geeignet zu sein.
Cool, dass Dir der Hinweis was gebracht hat.
Das mit dem Find/Replace und die gute TextFx- und Tidy-Anbindung sind echt Stärken bei Notepad++, ansonsten ist UltraEdit aber sein Geld echt wert und bietet auch ein paar Funktionen die Notepad++ nicht hat. Wenn ich mich recht entsinne gehen bei UltraEdit auch reguläre Ausdrücke beim Suchen und Ersetzen, nur das mit den Zeilenumbrüchen war früher zumindest nur schwierig oder gar nicht möglich.
Reply 

#7  Fellball 06-02-2009, 02:21 PM
Quote netseeker
Cool, dass Dir der Hinweis was gebracht hat.
Das mit dem Find/Replace und die gute TextFx- und Tidy-Anbindung sind echt Stärken bei Notepad++, ansonsten ist UltraEdit aber sein Geld echt wert und bietet auch ein paar Funktionen die Notepad++ nicht hat. Wenn ich mich recht entsinne gehen bei UltraEdit auch reguläre Ausdrücke beim Suchen und Ersetzen, nur das mit den Zeilenumbrüchen war früher zumindest nur schwierig oder gar nicht möglich.
Ich benutze im Moment beide. Der Ultraedit leistet seit Jahren gute Dienste.

Das einzige was ich bis jetzt vermisst habe ist beim suchen und ersetzen über RegEx die Möglichkeit einen Teil des Strings wieder einzufügen:
suche nach:
[a-z]</p><p>[a-z]
und ersetze mir nur: </p><p> mit " "


" " = Space (Zur besseren übersicht im Post)

Beim Notepad++ hatte ich das gleich:
suche nach:

([a-z])</p><p>([a-z])

esetze mit:
\1" "\2

Kennst du eine solche Funktion im UEDIT?

Ansonsten muß ich halt beide verwenden.
Reply 

#8  Pulp 06-02-2009, 02:38 PM
Ich habe auch eine Lizenz von UltraEdit, allerdings habe ich feststellen müssen, daß PSPad meine Bedürfnisse genausogut erfüllt.
Daneben ist es kostenlos und "kompakter".

Kann jedem nur ans Herz legen, PSPad zu probieren, bevor man für UE (sehr) tief in die Tasche greift.
Reply 

#9  netseeker 06-02-2009, 02:41 PM
Quote Fellball
Beim Notepad++ hatte ich das gleich:
suche nach:

([a-z])</p><p>([a-z])

esetze mit:
\1" "\2

Kennst du eine solche Funktion im UEDIT?
Benutze leider schon eine ganze Weile kein UltraEdit mehr aber wenn ich mich recht entsinne wäre die Syntax im Replace da: ^1" "^2 oder auch /1" "/2. (Bitte nicht drauf festnageln, bin mir nicht ganz sicher)

Irgendwo kann man im UltraEdit auch "Unix Regular Expressions" aktivieren, dann ist die Syntax genau wie bei Notepad++-.
Reply 

#10  Fellball 06-02-2009, 02:55 PM
Quote netseeker
Benutze leider schon eine ganze Weile kein UltraEdit mehr aber wenn ich mich recht entsinne wäre die Syntax im Replace da: ^1" "^2 oder auch /1" "/2. (Bitte nicht drauf festnageln, bin mir nicht ganz sicher)

Irgendwo kann man im UltraEdit auch "Unix Regular Expressions" aktivieren, dann ist die Syntax genau wie bei Notepad++-.

Stimmt... Hab's gerade auch gefunden.
Nennt sich "Tagged Expressions". Steht allerdings nicht in meinem Help-File drin, sondern nur auf der UE-Website"

Ich hätte mal früher auf die Idee kommen können die Website zu duchsuchen.
Reply 

  Next »  Last »  (1/3)
Today's Posts | Search this Thread | Login | Register