Mobileread
PB 623 PDF Lesen = funktionales russisches roulette ?
#1  hannibal_smith 09-06-2013, 02:57 PM
Bevor hier wieder alle posten, dass die Aufgabe eines ebook-reader darin besteht, ebooks im epub Format etc. darzustellen und PDF nur "nice to have" ist, möchte ich folgendes klarstellen:

Wenn man in die Leistungsbeschreibung eines Gerätes schreibt, dass dieses Gerät PDF-Dateien darstellen kann und dies noch mit verschiedenen Einstellungen wie PDF-Reflow, Ränder beschneiden manuell/automatisch etc., dann sollte das Gerät auch können, was man dort angibt. Alles Andere ist Irreführung des Käufers!

Nun zu den Problemen mit PDF-Dateien:

PDF-Reflow funktioniert nicht richtig, hatte ich schon in einem anderen Thread beschrieben.

Ich bin dazu über gegangen, PDF-Dateien ohne PDF-Reflow im Querformat zu lesen. Skaliert auf Breite, Ränder automatisch beschneiden.

Bücher sind Taschenbücher, passen so also nicht komplett auf die Seite in 6".

Meistens klappt das ganz gut. Zwischendurch aber:

1.) Beim Umblättern auf einmal kleine Schrift, alles nach links verschoben. Nochmal in die Einstellungen "Modus" gehen und die gewählten Einstellungen bestätigen bringt meisten wieder eine korrekte Anzeige. Manchmal muss man die Einstellung 1 x bestätigen, ab und zu auch mal bis zu 4 x bis der Reader verstanden hat, was er zu tun hat. Danach ist einige hundert Seiten wieder alles i.O., bis er wieder durchdreht.

2.) Gleiches Phänomen tritt häufig direkt nach dem Einschalten auf. Die erste Seite wie oben beschrieben mutiert. Weiterblättern bringt den Reader dann wieder in die Spur.

3.) Text to speach bei PDF: Vorlesen funktioniert erstaunlich gut!! Leider findet keine Fortschrittsanzeige im Text statt. Da laufen dunkle Balken am linken Rand runter, aber die Seite bleibt immer die Gleiche. Bei Abbruch der TTS Funktion versucht der Reader anscheinend die Seite mit der aktuellen Vorleseposition aufzubauen. Das geht völlig daneben. Der Text auf der Seite ist ein wirres Gemisch aus der Seite wo TTS gestartet wurde und der aktuellen Position.

Das Ganze ist inakzeptabel!!

Ich habe mal ein Buch, das diese Probleme verursacht auf einen mir unsympatischen Kindle Reader geladen, den ich mir ausgeliehen hatte. Super Darstellung im Querformat, keine Faxen wie oben beschrieben und dazu noch gefühlte 10 fache Geschwindigkeit beim Umblättern.

@Pocketbook: Leute wacht endlich auf und repariert den Kram, oder nehmt PDF aus euer Leistungsbeschreibung. Dann muss man sich auch nicht ärgern, weil man den Reader gekauft hat, weil man größtenteils PDF Dateien lesen will.

Der Kindle scheint es ja zu können, echt peinlich für PB....
Reply 

#2  sebigbos 09-07-2013, 03:48 AM
gute Ansage!
Reply 

#3  hannibal_smith 09-08-2013, 12:31 PM
Habe heute ein Taschenbuch im PDF-Format gelesen. Wie beschrieben im Querformat, auf Breite skaliert, Ränder automatisch beschnitten.

Bis Seite 104 in dem Buch ging alles gut. Dann "Weiterblättern" und nichts passiert. Die LED war an. Nach 10 Minuten habe ich den Reader ausgeschaltet. Das funktionierte sogar! Anschliessend eingeschaltet und das Ding wacht auf Seite 32 wieder auf.

@Pocketbook: Hallo, noch jemand zu Hause?

@Forkosigan: Kann sich mal jemand zu den ganzen Problemen äußern, oder interessiert euch das nicht ?
Reply 

#4  faltradl 09-08-2013, 01:27 PM
Warum wieder alles an der Beigabe PDF aufhängen?

"3.) Text to speach bei PDF"
Genau dieselben Probleme wurden im Forum schon diskutiert. Nur das es da um das Auftreten bei Epub ging.

Ich würde es anders formulieren: Die ganze Firmware des Lux, und damit auch die 4.2 für den älteren Touch, sind ein großes Desaster. Man hat mit Sicherheit in zu vielen Töpfen auf einmal gerührt. Statt nur zu ändern was unbedingt nötig ist eine grundlegende Umgestaltung. Nur das es dann mit der Zeit nicht gereicht hat und ein total wackeliger Stand auf die Lux musste.

Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre hat man es sich dann nicht verkneifen können auch für den Touch dasselbe Desaster in 4.2 los zu lassen. Statt das man gewartet hätte bis auf dem Lux alles im Griff ist.
Reply 

#5  Forkosigan 09-08-2013, 02:46 PM
Quote hannibal_smith
Habe heute ein Taschenbuch im PDF-Format gelesen. Wie beschrieben im Querformat, auf Breite skaliert, Ränder automatisch beschnitten.

Bis Seite 104 in dem Buch ging alles gut. Dann "Weiterblättern" und nichts passiert. Die LED war an. Nach 10 Minuten habe ich den Reader ausgeschaltet. Das funktionierte sogar! Anschliessend eingeschaltet und das Ding wacht auf Seite 32 wieder auf.

@Pocketbook: Hallo, noch jemand zu Hause?

@Forkosigan: Kann sich mal jemand zu den ganzen Problemen äußern, oder interessiert euch das nicht ?
Ist die Version 4.3 installiert? Es kann an PDF liegen, weil an eine bestimmte Stelle die formatierung des PDF fehlerhaft war.

Kanst du bitte diese PDF an service@pocketbook.de senden?
Reply 

#6  Forkosigan 09-08-2013, 02:49 PM
PDF Reglow ist sehr stark abhängig von der Formatierung des jeweiligen PDF, es kann nicht bei allen PDF gut gehen, wenn die Formatierung irgendwelche Fehler hat, kann zu Problemen führen.
Reply 

#7  hannibal_smith 09-08-2013, 03:28 PM
Wie bereits im Thread "PDF Reflow Problem PB 623" erwähnt, habe ich hier alle Firmwareversionen bis 4.3 durch...

Das Reflow-Problem habe ich, wie schon erwähnt, auch bei der von euch mitgelieferten deutschen Bedienungsanleitung des PB. Das sollte dann doch wohl noch nachvollziehbar sein, oder ?

Ich sende eine von den betroffenen PDF-Dateien zwecks Analyse der Datei an service@pocketbooke.de

Das Reflow kompliziert ist und im Einzelfall schon mal Probleme machen kann, sehe ja ich ja noch ein. Der ganze andere nicht funktionierende Kram mit den PDFs ist mir allerdings ein Rätsel.
Reply 

#8  VWeed 09-09-2013, 09:01 AM
Ich habe mir inzwischen - entnervt vom PB 623 - ein 10,1" Android Tablet gekauft.
Perfekt das Teil, ich liebe es jetzt schon, nach nur zwei Tagen Benutzung.

Für den 623 habe ich den Converter K2pdfopt, der hier:
http://www.mobileread.com/forums/sho...d.php?t=220825
(Posting vom 29.08.13 von Doitsu)
beschrieben wurde, auf dem PC installiert und die, passend für diesen Converter erhältliche Windows GUI dazu für den Lux eingerichtet.

So kann ich PDFs in, mit Reflow und Bildanpassung für die 995 x 758 (ohne Statusleiste sichtbarer Bereich des Lux) konvertiertes PDF-Format auf dem Desktop umwandeln und diese erstellten Kopien anschliessend nahezu perfekt auf dem Lux lesen, ohne dass ich auf diesem die (nicht richtig funktionierende) Reflow-Funktion aktivieren muss.

Ist zwar viel Arbeit, den ganzen EBook-Stapel zu konvertieren, aber damit funktioniert das Lesen wenigstens auch auf dem Lux entspannt und mit normalem Blutdruck.

Habe mit dem Konverter sogar ein paar LTBs konvertiert, sind hinterher prima im Portrait-Modus zu lesen.

Ob ich nochmal ein PB kaufe...?
Glaube weniger.
Reply 

#9  fboedecker 09-09-2013, 10:05 AM
Ich finde, jeder hat da seine Meinung zu, und das ist ok.

Ich würde aber nie einen Ereader für Pdf nehmen.
Handbücher in Pdf lese ich auf dem PC, bei anderen PDF Schätze ich die Durchsuchbarkeit über ein oder mehrere PDF auf dem Pc.

Für Bücher, vor alle, wenn man wie im Urlaub länger mal nicht das Gerät aufladen möchte, nehme ich meinen eReader.

Und da ist das Pocketbook einer der in der Spitze mithalten kann. Und Lesen z.B. In der Sonne, da möchte ich mal sehen, wie sich ein Tablet schlägt.
Ebenso bei langem Lesen für die Augen.

Fazit aber: PDF geht nicht besonders, aber ist auf keinem eReader optimal. Wenn überhaupt funktioniert nur Anzeige. Alle Komfortfunktionen von PDF-Sammlungen wie bei Rezepten, etc, gehen auf keinem eReader.
Reply 

#10  hannibal_smith 09-15-2013, 02:37 PM
Ich habe vor einer Woche eine PDF-Datei, mit der alle beschriebenen Probleme nachvollziehbar sind, an service@pocketbook.de gesendet.

Es gab weder eine Eingangsbestätigung, noch irgend eine andere Reaktion von Pocketbook.

Ich denke, dass man diesen Fall damit abhaken kann...
Reply 

  Next »  Last »  (1/5)
Today's Posts | Search this Thread | Login | Register