Mobileread
Historical Fiction Cramer, Carl Gottlob: Hasper a Spada. (german) V1. 13 Apr 2020
#1  Frodok 04-13-2020, 04:40 AM
Carl Gottlob Cramer (3. März 1758 in Pödelist/Naumburg — 7. Juni 1817 in Dreißigacker/Meiningen) war ein deutscher Schriftsteller und Forstrat. Als Autor von Ritter- und Zeitromanen war er im ausgehenden 18. Jahrhundert sehr erfolgreich.

Cramer entstammte einer Pastorenfamilie im Thüringischen. Nach dem Besuch des Gymnasiums Schulpforta/Naumburg begann er 1777 in Wittenberg (ab 1778 in Leipzig) ein Theologiestudium, das er ohne Examen beendete. Anstatt der anvisierten Predigerlaufbahn machte Cramer die Literatur zu seiner Profession. Nach seinem Debütwerk Geschichte Karl Saalfelds, eines relegirten Studenten (Lpz. 1782) veröffentlichte Cramer in atemberaubendem Tempo Roman auf Roman. Er versuchte sich in allen Sparten des Trivialromans, der im ausgehenden 18. Jh. seine erste Blütezeit erlebte. Begierig griff das rasch anwachsende Lesepublikum nach der Modelektüre aus der Cramer'schen »Romanfabrik«.

Seine größten Erfolge erzielte Cramer im Genre des »sozialkritischen« Zeitromans und des Ritterromans. In Werken wie Leben und Meinungen, auch seltsamliche Abenteuer Erasmus Schleichers, eines reisenden Mechanikus (4 Bde., Lpz. 1789-91) oder Der deutsche Alcibiades (3 Bde., Weißenfels/Lpz. 1791) konfrontierte Cramer die dekadenten Auswüchse höfischen Lebens mit dem Gegenbild bürgerlicher Tugend bzw. dem Ideal vom aufgeklärt-humanen Herrscher. Cramers Neigung, seine Werke reichlich mit pikant-erotischen und deftig-humoristischen Ingredienzien zu »würzen«, dürfte maßgeblich zum großen Erfolg dieser Romane beigetragen haben. Dies gilt auch für diejenigen Romane Cramers, die im mittelalterlichen Rittermilieu angesiedelt sind, wie Adolph der Kühne, Raugraf von Dassel (3 Bde., Weißenfels/Prag 1792) oder Hasper a Spada. Eine Sage aus dem dreizehnten Jahrhunderte (2 Bde., Lpz. 1792/93): publikumswirksame Konglomerate aus effektvoller Schauerromantik und derb-sinnliche Genreszenen, die Goethes Götz von Berlichingen im Genre des Trivialromans kolportierten. [nach Killy, Literaturlexikon.]

Hasper a Spada. Eine Sage aus dem dreizehnten Jahrhunderte vom Verfasser des Erasmus Schleichers. Zwei Teile. Frankfurt und Leipzig, 1794.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
CramerHaSp.jpg 
[epub] Cramer_Hasper a Spada.epub (584.8 KB, 109 views)
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register