Mobileread
PRS-T2: Seitensprünge nach Textmarkierungen
#1  medard 01-15-2013, 12:45 PM
Ich habe meinen PRS-T2 (Zunächst 1.004, dann 1.005 Firmware) nun einen Monat in Gebrauch, und hatte Zeit mich an alles zu gewöhnen..

Aber ein Problem habe ich noch das ich bislang nicht selbständig lösen konnte, und ich möchte mal frage, ob andere User dieses Verhalten kennen oder reproduzieren können.

Wenn ich in einem Buch eine Markierung (Anstreichung oder Unterstreichung) setze, dann passiert es sehr oft, dass ich beim unmittelbar darauffolgenden Seitenwechsel eine falsche Seite angezeigt bekomme. Meist ist dies eine der drei bis zehn vorgangegangenen Seiten des Digitalbuchs.

Kennt jemand dieses Verhalten, oder kann das jemand ausprobieren und bestätigen? Denn das ist schon ein sehr seltsamer Bug.. Das Problem trat bei mir bei der 1.004 Firmware auf, und bei der 1.005 Firmware ist Problem immer noch da.

Kann es sein, dass meine books.db Datenbank kaputtgegangen ist und ich sie reparieren sollte?

Und falls alles nicht hilft: Wie nehme ich am einfachsten Kontakt mit den Entwicklern auf um das Problemverhalten zu melden?
Reply 

#2  troll05 01-15-2013, 02:54 PM
Soweit ich das vom Sony meiner Frau kenne arbeiten die mit fixen Seitenzahlen, und wenn man eine Markierung setzt springt er auf den Anfang dieser Seite zurück. Abhängig von Schriftgrösse und Länge der Originalseite kommst du da mit 3-10 Seiten durchaus hin
Reply 

#3  medard 01-15-2013, 03:10 PM
Ja, der Sony nutzt virtuelle, selbsterrechnete Seitenzahlen. Die Sprünge sind aber schon anders.

Beispiel: Ich lese die virtuelle Seite 380. Dort markiere ich mir einen Satz (das kommt als Anker in die books.db auf der SD Karte).

Beim nächsten Betätigen der Page Forward Taste (also beim echten Seitenwechsel bzw. Pagerefresh) bin ich dann aber nicht mehr im Folgetext, sondern in der Lektürevergangenheit.. Auf der virtuellen Seite 378. Oder so.

Es ist offensichtlich ein Bug, nur weiss ich nicht wo er genau liegt. Ob das ein allgemeiner Firmwarefehler ist, oder ob das nur in der dt. Spracheinstellung vorkommt, oder ob meine books.db Datenbank kaputtgegangen ist und anfängt nach Textmarkierungen Textsprünge zu verursachen.

Danke für den Tipp schon mal.
Reply 

#4  medard 07-08-2013, 09:28 AM
Edit: Das war leider nur eine temporäre Lösung, nach drei bis vier Markierungen tritt das im Startposting angesprochene Problem erneut auf.

Der Originalbeitrag:

Spoiler Warning below






Ich konnte das Problem einkreisen und eliminieren, es lag ein Fehler in meiner Datenbank vor.

Da ich zwischendurch auch mal das Gerät und somit die Firmwareversion gewechselt habe ist das was ich nun dazu als Lösungsansatz beschreibe nicht unbedingt allgemeingültig. Aber wenn man ein ähnliches Problem haben sollte so wie ich das hatte kann man das ja mal ausprobieren.

1. Daten vollständig sichern

2. SQL Trigger nach diesem Tutorial hinzufügen.

Damit wird das Datum, wann das Buch in den Sony gelegt wurde, durch die Datumsangabe, wann das Buch zuletzt geöffnet wurde, dauerhaft ersetzt. Falls einen das also stört sollte man das also nicht tun. Die korrekten Datumsangabe der Markierungen bleiben allerdings erhalten.

Der Sony wird dann erst einmal langsam solange die Datumsangaben ersetzt werden. Anscheinend werden bei diesem Vorgang auch andere Angaben in der Datenbank überprüft.

Nun ist es so das im Recently Added Fenster die vier zuletzt geöffneten Bücher erscheinen und nicht die vier zuletzt hinzugefügten Bücher. Jetzt hat man Gelegenheit sich das hübsch zu machen und die vier Lieblingsbücher zu öffnen, um sie dauerhaft als Favoriten abzulegen (sehr zu empfehlen).

3. SQL Trigger wieder entfernen

Alles in allem dauert das nur wenige Minuten. Danach waren die im Startposting beschrieben Probleme behoben und ich habe auch den Eindruck das der Sony nun zügiger und zuverlässiger reagiert.
Reply 

Today's Posts | Search this Thread | Login | Register